A+ A A-

Machine Men - Circus Of Fools

 

 

Es ist nicht alles Gold, was glänzt. So, oder so ähnlich, kann man an die neueste Scheibe von MACHINE MEN rangehen. Aufgenommen in den Finnvox-Studios, unterstützt von vielen finnischen Megastars und Erfolge auf vielen großen Festivals feiern, ist nicht alles was man braucht, um eine CD zu machen, die die Hörer fesselt und vom Hocker haut.
Zugegeben, die Gitarren haben Druck und bringen viele tolle Melodien und Ansätze mit, doch leider verliert sich dies später immer wieder in dem typischen Geschniedel von Bands, die dem Melodic Metal zuneigen.
Was dem Ganzen noch einen weiteren Punkt einbüßen läßt, ist die zu glatt gebügelte Stimme, die keine Ecken und Kanten aufweist und nur ab und an, in einigen Refrains, überzeugt, wenn es richtig zur Sache geht und Antony mal laut rufen darf. Da kommt er sogar streckenweise an die Stimme von Maynard James Keenan (Tool) heran, aber wie gesagt nur dann und wann.

 

Wie war es bei(m)...

erlebt und notiert von scheuermann
silly
erlebt und notiert von Jannik
party-san-2019
erlebt und notiert von scheuermann
wacken-open-air-2019
erlebt und notiert von scheuermann
axel-rudi-pell

Neuste Interviews

von scheuermann
rat-race     Dustineyes haben dieses Jahr ihre neue CD "Rat Race" auf den Markt gebracht,...
von scheuermann
chaos-and-confusion   Chaos And Confusion sind es, die uns heute Einblick in ihr Schaffen geben. Ins Leben...
von Roger
gloryhammerInterview mit Gloryhammer Metal Dayz 2016   Am Samstag sollte um 17:15 Uhr das geplante...
von scheuermann
eat-the-gun   EAT THE GUN aus Münster, sind nun schon seit einigen Jahren umtriebig und spielten...